Stadtverdichtung und kommunalen Wohnungsbau nicht Einzelinteressen opfern

SPD Dresden-Mitte: WID-Hochhaus ist ein Lehrstück, wie es nicht laufen sollte Die Debatte um den Neubau eines Hochhauses mit kommunalen Wohnungen an der Bundschuhstraße/ Ecke Florian-Geyer-Straße hat die Gemüter vor allem der unmittelbaren Anwohner mächtig aufgewühlt. Nun ist das Vorhaben erst einmal gescheitert: Die WID hat alle weiteren Planungen auf Eis gelegt, nachdem selbst der

Endlich: Neues Uniklinik-Parkhaus – Parknot in der Johannstadt bleibt aber

SPD Mitte: Kommt Straßenbahn auf Pfotenhauer nicht bald, ist zusätzliches Anwohnerparkhaus nötig Innerhalb der ehemaligen Gleisschleife an der Pfotenhauer Straße gegenüber Klinikum und Max-Planck-Institut rollen endlich die Bagger. Im Auftrag von Land und Stadt baut die Goldbeck Parking Services GmbH (GPS) ein Parkhaus mit 510 PKW-Stellplätzen. Ein wichtiges Vorhaben um die Parksituation im Umfeld des

Jetzt Chance nutzen: Ostrale in Dresden halten!

SPD Mitte appelliert an Oberbürgermeister und Kulturbürgermeisterin Die Abwanderung der vielbeachteten und erfolgreichen Kunstmesse Ostrale nach Chemnitz, steht neuesten Berichten zufolge, nun doch wieder in den Sternen. Der Ortsverein Mitte der Dresdner SPD fordert vor diesem Hintergrund Oberbürgermeister Dirk Hilbert sowie Kulturbürgermeisterin Annekatrin Kleppsch dringend dazu auf, umgehend die Gespräche mit den Verantwortlichen der Kunstschau

Was sagt uns Karl Marx heute noch?

Vortrag und Diskussion bei der SPD Mitte mit Prof. Dr. Julia Schulze-Wessel am 6. Juni Der praktizierte Sozialismus im Osten Europas mit allen seinen Begleiterscheinungen hat kein gutes Licht auf die Lehren von Karl Marx geworfen. Doch in Zeit von Umweltverschmutzung, Finanzkapitalismus und Flüchtlingsströmen erfährt der deutsche Philosoph eine Renaissance, gerade in diesem Jahr, in

Groko oder doch lieber keine Groko?

Bundesparteivorstandsmitglied Baumann-Hasske (MdL) erläutert am 14. Februar den Koalitionsvertrag Finanz-, Arbeits- und Außenministerium und ein Koalitionsvertrag mit sozialdemokratischer Handschrift, aber eine Bundesregierung ohne Siegmar Gabriel? Beschränkungen bei den sachgrundlos befristeten Arbeitsverhältnissen aber Seehofer als AfD-Abwehr-Heimatminister? Erhöhungen bei Bafög und Meister-Bafög sowie Sicherung des Rentenniveaus aber keine wirkliche Wende bei der Einwanderungspolitik? Die Liste ließe sich